Once upon a time..

Dies ist der erste Teil einer dreiteiligen Geschichte von Emily mit dem Titel ,,Once upon a time“.

Erzähler POV’

Das 9- jährige Mädchen klammerte sich an ihren großen Bruder wie eine Ertrinkende an einen Felsen. „Hae-ryung, es ist alles ok. Ich werde dann ein großer Star sein. Ein Idol. Dann wird es uns allen besser gehen.“ Während der Größere der beiden sprach, kniete er nieder und wischte seiner kleinen Schwester eine Träne weg. „Das ist mir egal! Für mich warst du schon immer ein Idol! Ich will dich nicht mit noch mehr Leuten teilen. Genauso wenig wie ich Geum-jae, eomma oder Appa teilen will! Ich will niemanden teilen! Und definitiv nicht dich!“, sagte die kleine Hae-ryung trotzig. Ihr Bruder musste über seine Schwester schmunzeln. Sie wusste definitiv, was sie wollte.

Hae-ryung, du weißt wie lange ich darauf hingearbeitet habe. Du hast mich darin doch auch immer unterstützt. Und ohne dich und Geum-jae würde ich hier jetzt definitiv so stehen. Also bitte weine nicht.“ Seine Schwester sah ihn an. Dann den größten und Ältesten der drei. Geum – joe nickte ihr nur aufmunternd zu. Sie sah wieder ihren anderen Bruder an. „Warte kurz“, mit diesen Worten lief sie in ihr Zimmer. „Sie ist ein kleiner Sturkopf. Genau
wie du… Du wirst uns fehlen
“, sagte der 18-jährige Geum – jae.

Ihr werdet mir auch fehlen. “ erwiderte der Jüngere, bevor er
seinen Bruder in eine Umarmung zog. Da kam die kleine Hae – ryung auch schon
wieder. Sie versteckte etwas hinter ihrem zierlichen Rücken.

Oppa, das ist von Geum – jue und mir. Damit du uns nicht vergisst wenn
du so weit weg in Seoul bist“,
sie zog ein kleines graues Stoffkätzchen
ihrem Rücken hervor und hielt sie ihrem Bruder hin.
Er blickte auf die Katze, nahm sie seiner Schwester ab und bekam feuchte Augen.
Magst du sie nicht? „, fragte seine kleine Schwester unsicher.

Ja, ich mag sie nicht …Ich liebe Sie! Und jetzt komm her Hue
Hae
“. Hae – Hae. So hatte er sie immer genannt, wenn sie traurig war. Sie umarmte
ihn stürmisch, sodass er fast umkippte. Denn sie wusste, dass dies die letzte
Umarmung für viele Jahre werden sollte. „Lass dich nicht von den blöden Kindern
aus der Schule ärgern ja? Wenn was ist, ist Geum – jae ja da. Und wir drei werden
uns immer wieder Briefe schreiben. Ok
?“ Seine Schwester nickte stumm und wischte
sich mit den Fäusten die Tränen weg, während Geum jae „na klar“, antwortete. Er sah
nochmal seine Schwester an. „Kein Sorge. Ich pass gut auf uns beide
auf
. “ sagte Geum – jae und nahm Hae-yung auf den Arm.

Auf Wiedersehen“, sagte er und bekam ein „Pass gut auf dich auf Yoongi, “ wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: